Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz

Allgemeines

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote (Fortbildungen, Workshops, Coachings, Supervision, Projektbegleitungen etc.) und werden mit der Anmeldung bzw. Terminvereinbarung anerkannt.

Anmeldung/Terminvereinbarung

Für alle Angebote ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich bzw. wird mit Auftraggebern eine verbindliche Terminvereinbarung getroffen. Jede Anmeldung zu einer Veranstaltung bedarf der Annahme durch die Auftragnehmerin – schriftlich, telefonisch oder per email – und wird durch eine schriftliche Rückmeldung bestätigt.

Honorare

Die Honorare für die Angebote sind den jeweiligen Ausschreibungen beigefügt. Honorare für die Durchführung von hausinternen Veranstaltungen werden mit den jeweiligen Auftraggeber/innen vereinbart und schriftlich (z.B. in Form eines Kostenvoranschlags) bestätigt.

Abmeldung/Änderungen

Eine Abmeldung ist bis 7 Tage vor der Veranstaltung in Absprache mit der Auftragnehmerin möglich. Damit entfällt das Honorar.

Bei einer Abmeldung innerhalb von 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn oder bei Abbruch eines bereits besuchten Angebots besteht die Honorar- bzw. Seminargebührpflicht weiter.

Die Auftragnehmerin behält sich vor aus wichtigen Gründen (Krankheit, Ausfall des Raumes), in Absprache mit dem Auftraggeber bzw. den Teilnehmer/innen, bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall werden alle Honorare bzw. Seminargebühren zurückerstattet.

Bei Abbruch einer schon begonnenen Veranstaltung werden die Honorare bzw. Seminargebühren anteilig für die nicht durchgeführten Veranstaltungsabschnitte zurück erstattet.

Die Auftragnehmerin behält sich Änderungen gegenüber der Ausschreibung der Veranstaltung vor. Aus dem Wechsel des Veranstaltungsorts oder anderen unwesentlichen Änderungen ergibt sich kein Recht zur Abmeldung bzw. zum Abbruch der Veranstaltung.

Zahlungspflicht

Honorar- bzw. Gebührpflichtig sind alle Teilnehmer/innen von Veranstaltungen, für die die Kosten nicht von Kooperationspartner/innen oder anderen Auftraggeber/innen getragen werden. Im Zweifelsfall sind die anmeldenden Personen gebührpflichtig.

Die Honorar- bzw. Gebührpflicht von Teilnehmer/innen bzw. Auftraggebern entsteht mit der Anmeldung bzw. Terminvereinbarung.

Die Honorare bzw. Gebühren für freie Veranstaltungen werden spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn fällig.
Honorare bzw. Gebühren, die für Veranstaltungen für Auftraggeber/innen durchgeführt werden, sind bis spätestens 14 Tage nach Durchführung der Veranstaltung fällig.

Leistungsumfang

Art und Umfang der Leistung ergeben sich aus dem aktuellen Angebot bzw. dem mit den Kooperationspartnern vereinbarten Leistungspaket.

Versicherungsschutz und Haftung

Die Teilnehmer/innen sind weder gegen Unfall noch gegen Sachkosten versichert. Teilnehmer/innen, die im Rahmen der Veranstaltungen durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten Einrichtungsgegenstände oder Geräte beschädigen, haften dafür persönlich.

Urheberschutz

Fotografieren und Bandmitschnitte in den Veranstaltungen sind nicht gestattet. Ohne Genehmigung darf ausgeteiltes Lehrmaterial nicht vervielfältigt werden.

Datenschutz

Daten werden gemäß dem Datenschutzgesetz organisationsintern gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.