Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte bzw. Angebote (Fortbildungen, Workshops, Coachings, Supervision, Projektbegleitungen etc.) gegenüber Kund*innen und Unternehmen mit
Elke Mathes
Bülowstraße 9
65195 Wiesbaden
nachstehende „ich“ genannt und werden mit der Anmeldung bzw. per E-Mail oder der Besätigung der Auftragsvereinbarung anerkannt. Abweichende Geschäftsbedingungen des Klienten gelten nicht.

Anmeldung/Terminvereinbarung

Für alle Angebote ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich bzw. wird mit Auftraggebern eine verbindliche Terminvereinbarung getroffen. Jede Anmeldung wird schriftlich, telefonisch oder per email bestätigt.

Angebote, Honorare und Zahlungsbedingungen

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten. Für alle Angebote werden die auf der Website veröffentlichten, in der Veranstaltungsausschreibung ausgewiesenen und/oder mündlich mit dem/der Auftraggeber*in vereinbarten Honorare berechnet. Für das Honorar wird eine Rechnung erstellt. Das Honorar ist mit Rechnungserhalt fällig.

Abmeldung und Absage

Die Absage eines Coaching-Termins bzw. einer Veranstaltung durch den/die Auftraggeber*in
ist bis spätestens 3 Werktage bzw. 72 Stunden vor dem Termin möglich und bis dahin kostenfrei. Danach wird das Honorar für die vereinbarte Zeit zu 50 % in Rechnung gestellt. Bei Terminabsage bzw. Terminverschiebung am Tag des Coachings sowie bei Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig..

Absage eines Coaching-Termins bzw. einer Veranstaltung durch mich

Für den Fall, dass ich einen Coaching-Termin aus dringenden Gründen absagen oder verschieben muss, wird der/die Auftraggeber*in schnellstmöglich verständigt, um einen Ersatztermin anzubieten. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, bestehen nicht.

Für den Fall, dass die erforderliche Teilnehmer*innenzahl einer Veranstaltung nicht erreicht wird oder eine Veranstaltung aus anderen Gründen abgesagt werden muss, wird der/die Auftraggeber*in frühestmöglich, bzw. spätestens 24 Stunden vorher, informiert und erhält die bereits gezahlte Teilnehmergebühr zurück. Weitere Ansprüche bestehen darüber hinaus nicht.
Änderungen gegenüber der Ausschreibung der Veranstaltung bleiben vorbehalten. Aus dem Wechsel des Veranstaltungsorts oder anderen unwesentlichen Änderungen ergibt sich kein Recht zur Abmeldung bzw. zum Abbruch der Veranstaltung.

Zahlungspflicht

Honorarpflichtig sind alle Teilnehmenden von Veranstaltungen, für die die Kosten nicht von Kooperationspartner/innen oder anderen Auftraggeber/innen getragen werden. Im Zweifelsfall sind die anmeldenden Personen honorarpflichtig.
Die Honorarpflicht von Teilnehmenden bzw. Auftraggebern entsteht mit der Anmeldung bzw. Terminvereinbarung.
Die Honorare für freie Veranstaltungen werden spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn fällig.
Honorare, die für Veranstaltungen für Auftraggeber/innen durchgeführt werden, sind bis spätestens 14 Tage nach Durchführung der Veranstaltung fällig.

Leistungsumfang

Art und Umfang der Leistung ergeben sich aus dem aktuellen Angebot bzw. dem mit den Kooperationspartnern vereinbarten Leistungspaket.

Vertraulichkeit

Ich verpflichte mich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.

Versicherungsschutz und Haftung

Ich verpflichte mich, alle vereinbarten Angebote und vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Eine Gewährleistung für Erfolg bei der Erbringung der Dienstleistung im Coaching bzw. bei Veranstaltungen gibt es nicht. Eine Haftung wird ausgeschlossen.
Die Teilnehmer*innen sind weder gegen Unfall noch gegen Sachkosten versichert. Teilnehmer*innen, die im Rahmen der Veranstaltungen durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten Einrichtungsgegenstände oder Geräte beschädigen, haften dafür persönlich.

Der/die Teilnehmer*in bestätigt mit der Terminvereinbarung bzw. Anmeldung zu Veranstaltungen selbstverantwortlich zu handeln. Der/die Teilnehmer*in erkennt an, für seine körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und für eventuelle verursachte Schäden selbst aufzukommen.

Urheberschutz

Angebote, Ausschreibungen, Coachingkonzepte, Bilder, sowie sonstige Unterlagen sind nach dem Urheberrecht geschützt. Fotografieren und Bandmitschnitte in den Veranstaltungen sind nicht gestattet. Ohne Genehmigung darf ausgeteiltes Lehrmaterial nicht vervielfältigt werden.
Alle ausgehändigten oder zugänglich gemachten Unterlagen sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Den Teilnehmenden und Auftraggeber*innen ist es nicht gestattet, die Unterlagen oder Teile daraus zu vervielfältigen und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung – auch auszugsweise – ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

Datenschutz (s. auch Datenschutz)

Wir speichern und verwenden Ihre Daten gemäß dem Datenschutzgesetz nur organisationsintern. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.